Das ständige und unrechtmäßige Tracking von NICHT-FACEBOOK-USERN ist ein nicht gewollter Bug.

Facebook SpionNachdem eine brasilianische Webseite einen doch sehr wütenden und aggressiven Bericht gegen Facebook veröffentlicht hatte, sah sich Facebook gezwungen sich nun zu rechtfertigten. Facebook selbst hat hierzu nun einen eigenen Beitrag im Facebook Newsroom verfasst. In diesem Beitrag erkennt Facebook, dass das unerlaubte Tracking von NICHT-FACEBOOK-USERN via Cookies kein Bug sei. WOW, welch eine Erkenntnis 🙂

Auch auf kuleuven.be wurde ein relativ gereizter Beitrag gegen Facebook publiziert. Dort wurden auch einige Fakten und Tatsachen dargestellt. Zusätzlich hat die belgische Datenschutzbehörde, die sich in der letzten Zeit intensiv mit Facebook beschäftigte, Erkenntnisse gewonnen und darüber einen Artikel online gestellt.

Das Facebook selbst NICHT-FACEBOOK-USERN mit Hilfe von Cookies tracken und entsprechend verfolgen hat man ja schon gehört. Es reicht hierbei aus, dass eine Webseite z.B. die “Gefällt mir”-Funktion und/oder ähnliches integriert hat.

Ist diese Funktion geladen, wird im Hintergrund bei jedem Benutzer der Seite ein entsprechendes Cookie gesetzt. Dieses Cookie ermöglicht es Facebook ein komplettes Userprofil zu erstellen. Nun wurden die einzelnen Aussagen von Facebook zerpflückt und die Behauptung als Tatsache aufgestellt, dass dies bei NICHT-FACEBOOK-USERN ein nicht bekanntes Phänomen gewesen und auf keinen Fall beabsichtigt gewesen sei.

“Claim: Facebook wants to use Social Plugins to add cookies to the browsers of people who don’t use Facebook.”
“Fact: We don’t, and this is not our practice. However, the researchers did find a bug that may have sent cookies to some people when they weren’t on Facebook. This was not our intention – a fix for this is already under way.”

Nun, wer soll das Glauben? Aber man wird ja in der Zukunft sehen, was es noch von Seiten Facebooks hierzu zu verlauten gibt und vor allem, wie sie dieses “nicht gewollte und unbekannte Phänomen” beheben wollen. Eines ist aber sicher und ich habe meine Zweifel, ob sich Facebook derartige Daten wie z.B. “User XY besucht die, die und die Website. Also mag User XY das und das am liebsten.” entgehen lässt. Ein Schelm der dabei an Werbepotential und Kundenbeeinflussung denkt 🙂

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen